Das Wollhaus - Projekt

Ein Haus aus Wolle? Geht so etwas? Klar! Kinder und Jugendliche von 10 - 14 Jahren konnten an dem Projekt der Kunstschule Unteres Remstal in Waiblingen teilnehmen und dabei die Materialien vom Ursprung bis hin zur Endverarbeitung selbst vorbereiten. Unter der Leitung von Dorothee Holder, Luigi Pantisano und Gisela Sprenger-Schoch machte den Kindern dieser Kurs viel Spaß.

Zuerst musste also Wolle her... und die grasen auf der Erddeponie der Kober Höhe. Das Schaf Lucky war dann auch ganz brav und hat sich schön die dicke Wolle abschneiden lassen. Gut, daß der Lucky so schöne Hörner hat. Da konnte Frieder ihn gut festhalten, während er mit der Schere bearbeitet wurde.

 



Luckys Woll-Locken

Aber Lucky war dann auch froh, als das Haareschneiden dann endlich vorbei war und er wieder springen konnte.

Im Hof der Kunstschule in der Benzstrasse 12 wurde die Wolle von Lucky und von anderen Schafen dann zerzupft und ausgelegt.

Heißes Seifenwasser wurde dann über die ausgelegte Schafwolle gegossen. Und dann konnte alles in ein großes Bambusrollo eingerollt werden.

Ein Versuch mit einem Pferd wurde abgebrochen. Denn das Tier war es sicher nicht gewohnt, Wollrollen hinter sich herzuziehen und etwas scheu. Also mussten andere Ideen her... Mit dem Fahrrad wurde die Wolle gewalkt.

Die fertigen Wollteile werden dann noch an ein Holzgerüst befestigt.

Übrigens gibt es noch viele andere tolle Projekte und Kurse in der Kunstschule Waiblingen. Kontakt und Infos:
www.kunstschule-rems.de
07151-15996 oder 563672